FAGOTT
F-3907-6
EAN: 4260038390764

CD Die Trost-Orgel (1730) - The Trost Organ (1730)

Diese CD ist ab sofort als MP3-Album bei iTunes, Amazon etc. erhältlich.
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Die am Nordhang des Thüringer Waldes gelegene rund 12.000 Einwohner zählende Stadt Waltershausen war seit 1176 Sitz eines Landgrafen. Nach dem Dreißigjährigen Krieg erlangte sie vor allem durch das Bierbrauprivileg Ansehen und Wohlstand. Neben dem Schloss Tenneberg, das heute ein Heimatmuseum beherbergt, birgt sie ein weiteres Juwel - die an der Nordseite des Marktplatzes liegende barocke Stadtkirche "Zur Gotteshilfe".
Weltbekannt wurde diese Kirche in erster Linie wegen ihrer Orgel. Sie wurde in den Jahren 1724 bis 1730 von dem bedeutenden Orgelbauer Heinrich Gottfried Trost (um 1680-1759) erbaut, allerdings nicht ganz durch ihn vollendet, sondern vermutlich erst um 1755 von Johann Heinrich Ruppert fertiggestellt. Die Trost-Orgel gehört heute zu den wenigen originalen Instrumenten, die für die Interpretation der mittel-deutschen Musik um und von J. S. Bach besonders prädestiniert sind, da sich hier die Klangvorstellungen J. S. Bachs und seines musikalischen Umfeldes besonders authentisch verwirklichen lassen.

* * *

Situated on the north slope of the Thuringian Forest, the town of Waltershausen, with a population of approx. 12,000, had been the seat of a landgrave since 1176. After the 30 Years War it attained recognition and prosperity due mainly to its right to brew beer. In addition to Tenneberg Castle, which now houses a museum of local history, the town boasts a further jewel – the baroque Stadtkirche "Zur Gotteshilfe" on the north side of the marketplace.
This church first became world famous because of its organ. It was constructed between 1724 and 1730 by the famous organbuilder Heinrich Gottfried Trost (ca. 1680–1759), if not actually completed by him; completion is presumed to have been done by Johann Heinrich Rupert, but not till about 1755. The Trost organ in the Stadtkirche in Waltershausen belongs nowadays to the few original instruments, which seem particularly suited to the interpretation of central  German music from the time of J S Bach and of Bach himself, because the tonal ideas of Bach and his associates can be recreated  here in a particularly authentic way.

Stadtkirche Waltershausen

Theophil Heinke spielt Werke von J. S. Bach, J. Pachelbel, J. L. Krebs, J. Ch. Kittel, J. P. Kellner, J. Ch. Kellner & J. Ch. H. Rinck

  • Produktion 2010
  • DDD Dolby Surround ProLogic (Stereo)
  • Gesamtzeit: 58:56
  • Beiheft: 8 Seiten: (Deutsch, English, Bilder, Disposition, Registrierungen)

Instrument:

  • Trost-Orgel (1730, III/P) der Stadtkirche Waltershausen

PDF-Infoblatt (Deutsch & English) 

 

 

Programm:

J. S. Bach

  • Präludium in G-Dur, BWV 568

J. Pachelbel

  • "Freu dich sehr, o liebe Seele" (Choral & 4 Variationen)

J. S. Bach

  • "Ein feste Burg ist unser Gott", BWV 720
  • Trio c-Moll, BWV 585
  • "Wachet auf, ruft uns die Stimme", BWV 645
  • "Allein Gott in der Höh sei Ehr", BWV 715
  • Wer nur den lieben Gott läßt walten, BWV 690 & 691

J. L. Krebs

  • "Jesus, meine Zuversicht"

J. Ch. Kittel (1732-1809)

  • So gehst du nun, mein Jesu hin"

J. P. Kellner (1705-1772)

  • "Was Gott tut, das ist wohlgetan"

J. Ch. Kellner (1736-1813)

  • Nachspiel in C-Dur *

J. Ch. H. Rinck

  • Variationen "Heil dir im Siegerkranz"

* - mit Alexander Koschel, Barockpauken auf der Orgelempore (erbaut um 1730)