F-1460

CD Begegnungen

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

Gottfried Silbermann als der größte Orgelbauer der Barockzeit mit einem doch konservativen Klangideal, daneben die
Romantik als Epoche üppigen Klanges und emotionalen Überschwanges. Ein Widerspruch in sich? Nein, denn in der
intensiven Beschäftigung mit den Orgeln Silbermanns zeigte sich dem Freiberger Domorganisten Albrecht Koch immer
wieder eine große Affinität dieser Instrumente zur Musik der Romantik. Felix Mendelssohn Bartholdy oder Robert Schumann als deren Vertreter kannten und schätzten die „vortreffliche silbermannsche Orgel“ (so Schumann 1843 unter Bezugnahme auf die Freiberger Domorgel).

Das auf der vorliegenden CD, der zweiten Solo-CD Albrecht Kochs beim querstand-Label, eingespielte Programm nimmt folglich zwei Linien auf: Einerseits Werke von Johann Sebastian Bach, die in ihrem Pathos, ihrer musikalischen Intensität, tonalen Dichte und emotionalen Aussage durchaus mit der Romantik und deren gefühlsbetontem Denken in Verbindung gebracht werden können. Andererseits romantische Orgelwerke von Niels Wilhelm Gade, Felix Mendelssohn Bartholdy und Joseph Gabriel Rheinberger, die sich ohne Probleme (ob des passenden Klaviaturumfanges) auf der Großen Silbermann-Orgel des Freiberger Domes darstellen lassen.

Werke von Johann Sebastian Bach, Niels Wilhelm Gade, Felix Mendelssohn Bartholdy und Joseph Gabriel Rheinberger

Albrecht Koch

  • Produktion 2017
  • DDD, Stereo
  • Gesamtzeit: 75:44
  • Heft: 28 Seiten (Deutsch, English)

Instrument:

  • Silbermann-Orgel, Dom, Freiberg

 

 

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

  • Toccata und Fuge d-Moll BWV 565

Niels Wilhelm Gade (1817-1890)

Tre Tonestykker (Drei Tonstücke für Orgel) op. 22 03

  • I. Moderato
  • II. Allegretto
  • III. Allegro

J. S. Bach

  • Praeludium C-Dur BWV 545
  • Adagio aus der Triosonate C-Dur BWV 529
  • Fuge C-Dur BWV 545

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

  • Sonata d-Moll MWV 61 op. 65 No. 6

J. S. Bach

  • Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542

Joseph Gabriel Rheinberger (1839 – 1901)

  • Sonata Nr. 4 G-Dur „Pastoral-Sonate“ op. 88